Mittwoch, 17. Juli 2019Startseite > Information > Gebühren

SAPOS®- Gebühren

 

Die Berechnungsgrundlage für die Gebühren ist die Zweite Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Gebühren und Auslagen der Vermessungsbehörden und der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (Zweite Sächsische Vermessungskostenverordnung - 2. SächsVermKoVO) vom 24. Juli 2012 (SächsGVBl. S. 409) in der derzeit geltenden Fassung.

 

TarifstelleGegenstandGebühr in EUR
   
13.2.1Echtzeit Positionierungs-Service (EPS)150 pro Jahr
   
13.2.2Hochpräziser Echtzeit Positionierungs-Service (HEPS)0,10 je Minute
   
13.2.3Geodätischer Postprocessing Positionierungs-Service (GPPS) 

13.2.3.1

 

nach Zeitdauer mit einer Taktrate

von kleiner oder gleich 1 Hz

0,20 je Minute und

Referenzstation

13.2.3.2

 

nach Zeitdauer mit einer Taktrate

von größer als 1 Hz

0,80 je Minute und

Referenzstation

 

 

 

13.2.4

 

 

Berechnung von Koordinaten eines Punktes mit dem Berechnungsdienst "BasisLinienBerechnung online"

nach Zeitdauer der zur Berechnung genutzten Daten

0,20 je Minute

genutzter Daten 

 

   

13.3

 

Erteilung des Bescheides für die erstmalige Verwendung

von SAPOS-Informationen

45 

 

 

Die Gebühren für eine Datenübermittlung an Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure zum Zweck der Durchführung von Katastervermessungen und Abmarkungen sind durch die Tarifstelle 12 der 2. SächsVermKoVO abgedeckt. Zur Berücksichtigung in der Gebührenermittlung ist die SAPOS-Nutzung für diesen Verwendungszweck gemäß § 3 Abs. 3 SächsVermKatGDVO bis zum 15. Tag des Folgemonats anzuzeigen. 

 

Bei einer Datenübermittlung für wissenschaftliche Zwecke werden Gebühren entsprechend der Tarifstelle 1.2.5 der 2. SächsVermKoVO erhoben. Zur Anmeldung dieser Nutzung ist das Antragsformular Wissenschaftliche Zwecke zu nutzen.

 

Formular Wissenschaftliche Zwecke [Download, GeoSN050-05F.pdf, 90 kByte]