1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Landschaftsmodelle DLM

In Digitalen Landschaftsmodellen wird die Landschaft mit Hilfe von Objekten (z. B. Verkehrswege, wie Straßen, Wege oder Schienenbahnen; Siedlungsgebiete, wie Wohn- oder Gewerbeflächen; Vegetationsflächen, wie Waldflächen; Gewässer, wie Flüsse oder Seen) vektoriell beschrieben. Lage und Ausdehnung von Objekten werden durch UTM-Koordinaten festgelegt. Diese sind auf das amtliche Lagereferenzsystem ETRS89_UTM33 bezogen. Die qualitativen und quantitativen Eigenschaften der Objekte werden durch Attribute näher beschrieben (z. B. Straßennamen, Gebäudefunktionen, Vegetationsmerkmale). Welche Objektarten ein DLM enthält und wie die Objekte zu bilden sind, ist bundeseinheitlich in den zugehörigen ATKIS-Objektartenkatalogen (ATKIS-OK) festgelegt.

Für die Beschreibung und Darstellung der Erdoberfläche des Gebietes der Bundesrepublik Deutschland werden Digitale Landschaftsmodelle für unterschiedliche Maßstabsbereiche und mit unterschiedlicher Inhaltsdichte aufgebaut:

  • Digitales Basis-Landschaftsmodell - Basis-DLM
  • Digitales Landschaftsmodell 50 - DLM50
  • Digitales Landschaftsmodell 250 - DLM250
  • Digitales Landschaftsmodell 1000 - DLM1000

Der Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen stellt für das Gebiet des Freistaates Sachsen das Basis-DLM und das DLM50 her, wobei die Priorität auf dem Basis-DLM liegt. Das DLM250 und das DLM1000 werden für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) geführt.

Marginalspalte

Link zum Verwaltungsauftritt des Staatsbetriebes Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN)
 

Kontakt

  • PostanschriftStaatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
    Referat Geodatenservice
    Postfach 10 02 44
    01072 Dresden