1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Änderungsdienst - Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung (NBA)

Was ist NBA?

Für den regelmäßigen Datenbezug steht Ihnen ein Änderungsdienst, die Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung (NBA) zur Verfügung. Mit der NBA können Sie

  • kontinuierlich und fortführungsfallbezogen Änderungsdaten und/oder
  • stichtagsbezogen Differenzdaten erhalten.

Fortführungsfallbezogen bedeutet, dass alle Veränderungen, die in einem zurückliegenden Zeitraum stattgefunden haben, der zeitlichen Reihenfolge nach aufgeführt werden. Damit wird es möglich, alle Prozesse schrittweise im aufnehmenden System nachzuvollziehen.

Im Gegensatz dazu liefert das stichtagsbezogene Verfahren nur die Differenzdaten, die nötig sind, um den Ausgangszustand beim Nutzer auf den vom Nutzer gewünschten Endzustand zu bringen. Was auf dem Weg zum Endzustand mit den Objekten geschehen ist, kann in diesem Fall nicht nachvollzogen werden.

Wenn Sie sich für das NBA-Verfahren entscheiden, wird für Sie erfasst, nach welchen Kriterien Sie mit Änderungsdaten versorgt werden wollen. Die nutzerbezogenen Selektionskriterien sind:
1. fachliche - durch Angabe von Objektarten, Attributarten und -werten     sowie Relationen
2. räumliche - durch Angabe einer Fläche und
3. zeitliche - durch Angabe eines Zeitintervalls.

Das bisherige Bezieher-Sekundärnachweis-Verfahren (BZSN-Verfahren) kann nicht nach AAA übernommen werden und muss modellierungsbedingt eingestellt werden.

Marginalspalte

Link zum Verwaltungsauftritt des Staatsbetriebes Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN)
 

Kontakt

  • PostanschriftStaatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
    Referat Geodatenservice
    Postfach 10 02 44
    01072 Dresden