1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS)

Was ist neu?

ALKIS ist eine der drei Komponenten des AAA-Modells. In der Komponente werden die Daten der bisherigen Verfahren der Liegenschaftskarte (ALK Grundriss- und Punktdatei) und des Liegenschaftsbuches (ALKIS/1) zu einem gemeinsamen Datenbestand Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS) zusammengeführt.

Zeitgleich mit der Umstellung nach ALKIS wurde der Raumbezug des Liegenschaftskatasters auf das neue bundeseinheitliche Koordinatenreferenzsystem ETRS89_UTM33 umgestellt.

Der Vorteil für Sie als Nutzer ergibt sich aus der integrierten Führung der Sach- und Grafikdaten in einem Verfahren. Durch die Vorteile der AAA-Modellierung eröffnen sich für Sie darüber hinaus neue funktionale Möglichkeiten der Datenrecherche, Analyse und Präsentation.

Ferner wird neben den gewohnten Standard- und Sonderausgaben (analog oder als PDF-Dokument) das Spektrum der digitalen Datenabgaben wesentlich erweitert. So können wir Ihnen die Daten zukünftig über die Schnittstellen/Datenformate Normbasierte Austauschschnittstelle (NAS), DXF, TIFF, GeoTIFF und SHAPE bereitstellen.

Detaillierte Informationen sowie Testdaten finden Sie unter Nutzerinformationen und Testdaten

Was gilt ab dem 1. Juli 2015?

Die Bestandsdaten des Liegenschaftskatasters werden ab dem 1. Juli 2015 vollständig und ausschließlich mit dem Verfahren ALKIS und im amtlichen Lagereferenzsystem ETRS89_UTM33 geführt und in diesem System bereitgestellt.

Der bisherige Änderungsdienst der ALK (BZSN-Verfahren) kann nicht mehr bedient werden. Hier bietet sich der Umstieg auf den neuen Änderungsdienst, die Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung (NBA) an.

Marginalspalte

Link zum Verwaltungsauftritt des Staatsbetriebes Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN)
 

Kontakt

  • PostanschriftStaatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
    Referat Geodatenservice
    Postfach 10 02 44
    01072 Dresden